Technik

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERAViele der alten Eisenbahnbilder sind in schlechtem Zustand und bedürfen vor der Publikation in Semaphor einer fachmännischen Restauration. Alte Farbdiapositive beispielsweise werden mit Hochleistungs-Scannern digitalisiert und anschliessend in aufwändiger Handarbeit historisch korrekt durch Lithografen nachbearbeitet. Dafür setzen wir professionelle Spezial-Softwareprogramme zu Bildbearbeitung ein. Filme altern je nach Produkt und Lagerung unterschiedlich. Wir korrigieren die Farbe lediglich dann, wenn das Sinn macht – nur sanft. Aus Gründen der Authentizität belassen wir in der Regel auch alterungsbedingte Fehler wie rote Punkte in der Farbschicht.

tech2Gedruckt wird das Heft im Bogenoffsetdruck mit XM-Rastertechnologie (Sublima Screening). Ein Qualitätspapier, glänzend gestrichen, 150 g/m2 schwer, mit hohem Weissegrad und hervorragendem Farbannahmeverhalten garantiert eine erstklassige Druckwiedergabe. Semaphor ist ein Sammelwerk von bleibendem Wert und gehört in jede Eisenbahn-Bibliothek.